Unsere pädagogischen Schwerpunkte

Bewegungserziehung

Bewegung ist eines der wichtigsten Elemente der menschlichen Entwicklung.
Eine gute Motorik versetzt das Kind in die Lage, sich selbst zu beschäftigen und vielseitige Körper-, Bewegungs- und Sinneserfahrungen zu machen.
Bewegung ist für Kinder auch Kommunikations- und Ausdrucksmittel.
Bei Bewegungsspielen lernt das Kind, sich in eine Gruppe einzuordnen und seine Bedürfnisse zu äußern, Konflikte zu lösen und Spielabsprachen zu treffen. Kinder brauchen für ihr Wohlbefinden und eine gesunde Entwicklung vielfältige Bewegungsangebote. Im Kindergarten gibt es viele Räumlichkeiten die Kinder täglich für Bewegungsspiele nutzen: Halle, Gruppenraum, Flur, Garderobe und das Außengelände.
Der gesamte Kindergarten und das Außengelände sind so gestaltet, dass ein hohes Maß an eigenständiger Bewegung für Kinder möglich ist. Daneben werden für Kinder auch gezielte Angebote für Ruhe und Bewegung gemacht.
Jede Gruppe hat die Möglichkeit, einmal wöchentlich den Bewegungsraum für gezielte Angebote zu nutzen. Eine Auswahl an Materialien wie z. B. Bälle, Reifen, Tücher, ... und die Bewegungsbaustelle (Leitern, Kästen, Wackelbrücke usw.) ermöglichen den Kindern Bewegungserfahrungen.
Das Außengelände mit seinen Möglichkeiten bietet Kindern verschiedene Bewegungserlebnisse zum Rennen, Klettern, Springen, Balancieren, Sandspielen u.s.w. an.

Erst das Ausleben von Bewegung in ihrer Vielfältigkeit befähigt Kinder, sich mit sich selbst und ihrer Umwelt auseinanderzusetzen und sie zu verstehen.
Wir messen diesem Bereich eine große Bedeutung bei, da er für die kindliche Entwicklung von existentieller Bedeutung ist.